Konzerte des Gemischten Chor Frohsinn

10.06.2018: Jubiläumskonzert 125 Jahre "Chor Frohsinn"

Erfolgreiches Jubiläumskonzert des Gemischten Chores „Frohsinn“ Alt-Saarbrücken
Unter dem Slogan „Ein Lied kann eine Brücke sein“ lud der Gemischte Chor „Frohsinn“ Alt-Saarbrücken am Sonntag, 10. Juni zu seinem großen Festkonzert in die Kath. Kirche St. Jakob ein. Und die Gäste – sie kamen! Alle Akteure waren überwältigt von dem regen Zuspruch, denn trotz hoher Temperaturen und vielen anderen Veranstaltungen, die zeitgleich stattfanden, war die Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt! In seiner Begrüßung ging Roman Wagner, 1. Vorsitzender des „Frohsinn“, auf die lange und wechselvolle Geschichte des Vereins ein, der bereits seit 125 Jahren besteht. Mittlerweile ist er der älteste noch bestehende weltliche Chor in Alt-Saarbrücken. Um einem drohenden Nachwuchsmangel zu entgehen und damit sein Fortbestehen zu sichern, entstand dann vor über 25 Jahren aus dem reinen Männergesangverein der Gemischte Chor „Frohsinn“. Heute singen über 50 Frauen und Männer im Chor. Und was sie stimmlich zu bieten hatten, davon konnten sich die Zuhörer, darunter auch Bezirksbürgermeisterin Christa Piper als Schirmherrin und Georg Riehm als Vertreter des Saarländischen Chorverbands, am Konzertabend überzeugen. Unter der Gesamtleitung von Markus Schaubel zeigten neben dem „Frohsinn“ auch die St. Jakob-Singers ihr Können. Beide Chöre wurden unterstützt von Johannes Schaubel am Schlagzeug, Lutz Müller am E-Bass und Markus Schaubel an Orgel und am E-Piano. Der Wunsch von Roman Wagner, mit den musikalischen Darbietungen sinngemäß auch eine Brücke zu schlagen zwischen den Chören und dem Publikum, ging in Erfüllung. Während im ersten Programmteil hauptsächlich Gospels und eine Spiritualmesse dargeboten wurden, ging es danach u. a. mit bekannten Songs von Nena, Hannes Wader, Elton John, Billy Joel, Leonard Cohen und dem Jubiläumsmotto „Ein Lied soll eine Brücke sein“ von Joy Fleming weiter. Zum Finale traten nochmals alle Mitwirkenden gemeinsam mit dem anspruchsvollen „Bohemian Rhapsody“ von Queen und „Exodus“ von Ernest Gold und Pat Boone auf. Unter großem Applaus und mit stehenden Ovationen wurden die Sängerinnen und Sänger mit ihrem Chorleiter Markus Schaubel am Ende für ihre monatelange Probenarbeit gefeiert!
Angelika Schmitt

Chor Frohsinn Alt SB1Chor Frohsinn Alt SB5

plakatkonzert2018lrProgrammFrohsinn Abzug2 Seite 2

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok